Vorhersage für Rheinland-Pfalz und Saarland Warnzentrum in Offenbach am Donnerstag, 14.11.19.

Wetter- und Warnlage: Ein Tief über Westeuropa lenkt mit einer südwestlichen Strömung feuchtkalte Meeresluft in den Vorhersageraum, die dort unter schwachen Zwischenhocheinfluss gerät. FROST/GLÄTTE: Heute anfangs besonders im Bergland vereinzelt noch Glätte durch überfrierende Nässe. In der Nacht zum Freitag im Bergland örtlich leichter Frost bis -1 Grad. Dort bei Aufklaren streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe. NEBEL: Heute bis in den Vormittag hinein örtlich noch teils dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Vorhersage: Heute früh und im weiteren Tagesverlauf meist stark bewölkt, anfangs zum Teil auch noch nebelig trüb. Dabei von der Eifel bis ins Saarland im zeitweise etwas Regen, sonst trocken. Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad, im höheren Bergland um 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, anfangs aus Südost, später aus Nordost. In der Nacht zum Freitag überwiegend stark bewölkt, meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 3 Grad am Oberrhein und -1 Grad in der Eifel. Streckenweise Glätte. Am Freitag meist stark bewölkt bis bedeckt. Vor allem im Westen vereinzelt Schauer, in den Hochlagen mit Schnee. Abends in der Vorderpfalz aufkommender Regen. Höchstwerte zwischen 5 und 7 Grad, im höheren Bergland um 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, anfangs aus östlichen, später aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag bedeckt und gebietsweise Regen, in den Hochlagen der Mittelgebirge in Schnee übergehend. Im Laufe der Nacht auf etwa 400 bis 500 m sinkende Schneefallgrenze. Tiefstwerte zwischen 3 Grad entlang des Oberrheins und -2 Grad im höheren Bergland. Im Bergland Glättegefahr. Am Samstag rasch nordwärts abziehende Niederschläge. Anschließend bei starker Bewölkung meist trocken. Im Tagesverlauf langsam Auflockerungen. Höchsttemperaturen zwischen 5 und 7 Grad, im Bergland um 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest. In der Nacht zum Sonntag zunächst nur wenige Wolken oder klar, dabei örtlich Nebel. In der zweiten Nachthälfte aus Südosten Bewölkungsaufzug, aber noch niederschlagsfrei. Tiefstwerte +1 bis -2 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe. Glättegefahr! Am Sonntag stark bewölkt bis bedeckt und gebietsweise etwas Regen, im höheren Bergland Schneeregen oder Schnee. Höchsttemperatur in den Niederungen 3 bis 6 und im Bergland 1 bis 4 Grad. Meist schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag weiterhin meist stark bewölkt und etwas Regen, im höheren Bergland Schnee. Tiefstwerte 3 bis 0, im Bergland +1 bis -2 Grad.