Vorhersage für Baden-Württemberg am Sonntag, 26.01.2020.

Wetter- und Warnlage: Am Wochenende bleibt Baden-Württemberg unter Hochdruckeinfluss. Ruhiges Wetter ist die Folge. Ab Montag folgt ein Wechsel zu nassem und windigem Wetter. FROST: Heute Früh verbreitet leicht, in der Nacht zum Montag nur vereinzelt im Osten und Süden Baden-Württembergs. GLÄTTE: Heute Früh auf Nebenstrecken häufig Reifglätte. In der Nacht zum Montag im Süden Baden-Württembergs vereinzelt gefrierender Nieselregen mit Glatteisgefahr nicht ausgeschlossen. NEBEL: An Rhein und Bodensee, lokal mit Sichtweiten unter 150 m. Nachmittags vorübergehend auflockernd. WIND: In der Nacht zum Montag im Schwarzwald oberhalb von 1000 m Südwestwind mit stürmischen Böen bis 75 km/h.

Vorhersage: Heute Früh und Vormittag trüb durch Hochnebel, am Nachmittag vorübergehend auflösend. Dann wolkig bis stark bewölkt, meist niederschlagsfrei. Höchstwerte 3 bis 8 Grad. Schwacher Wind aus südlicher Richtung. In der Nacht zum Montag von Westen zunehmend bedeckt und einsetzender leichter Regen, im Süden in ungünstigen Lagen kurzzeitige Glatteisgefahr. Tiefstwerte +4 bis -1 Grad. Im Hochschwarzwald stürmische Böen aus Südwest. Am Montag überwiegend stark bewölkt, im Norden und Westen einsetzender Regen, südlich der Donau meist noch trocken. Anfangs vereinzelt Glatteisgefahr. Höchsttemperaturen zwischen 4 Grad im Bergland und bis 11 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest. In Böen frisch, im Bergland stark bis stürmisch. Auf dem Feldberg zeitweise schwere Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag bei dichter Bewölkung nach Südosten ausbreitender Regen. Verbreitet anhaltende, in Staulagen des Schwarzwaldes zum Teil kräftige Niederschläge. Im Südschwarzwald im Verlauf in Schnee übergehend. Tiefstwerte 7 bis 1 Grad. Frische bis starke, im Bergland stürmische Böen. In Hochlagen bis hin zu schweren Sturm-, exponiert orkanartigen Böen aus Südwest. Am Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, wiederholt Schauer, im Schwarzwald anhaltende Niederschläge. Schneefallgrenze Richtung 700 Meter fallend. Maximumwerte 2 Grad auf der Alb und bis 9 Grad am Rhein. Mäßiger bis frischer Südwestwind. Bis in tiefe Lagen stürmische Böen, im Bergland Sturm- oder schwere Sturmböen, exponiert im Schwarzwald Orkanböen. In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt, häufig Schauer, am Schwarzwald auch länger anhaltend. Schneefallgrenze zum Teil bis in mittlere Lagen absinkend. Minimum bei +5 bis -3 Grad. Starke bis stürmische Böen aus Südwest, im Bergland schwere Sturmböen, exponiert im Südschwarzwald Orkanböen. Am Mittwoch bei starker Bewölkung weiter Schauer, bis in mittlere Lagen als Schnee fallend. Im Schwarzwald anhaltender Schneefall. In der zweiten Tageshälfte nachlassender Niederschlag. Mäßiger Südwestwind mit starken bis stürmischen, im Bergland Sturmböen, exponiert im Schwarzwald schweren Sturmböen. Höchstwerte zwischen 0 Grad im Bergland und 9 Grad am Oberrhein. In der Nacht zum Donnerstag Wolkenauflockerung, nur mehr einzelne Schauer. Schnee vorwiegend im Bergland. Tiefstwerte von +4 bis -2 Grad. Verbreitet Glätte. Im Bergland stürmische Böen aus Südwest.